Aktuelles

Sep 28
MEPA Spezialkurs 2023 am 25.09.2023 in Wien eröffnet
​Vom 25.09. bis 20.10.2023 findet der MEPA-Spezialkurs 2023 statt. An vier Standorten in Österreich, Tschechien, Schweiz und in Ungarn wird dieser Kurs abgehalten werden. Am 25.09.2023 wurde nun der Spezialkurs in Wien in der Marokkanerkaserne vom Zentralen Koordinationsbüro der MEPA gemeinsam mit slowenischen Führungskräften der Grenzpolizei eröffnet.

Der Spezialkurs wird 4 Wochen dauern und umfasst insgesamt 24 Teilnehmer, die von den 7 MEPA-Ländern entsandt wurden. Die Kursdauer von 4 Wochen bedingt, dass an 3 Standorten des Kurses jeweils 2 MEPA-Länder für die Inhalte verantwortlich zeigen (am Standort in Wien österreichische und slowenische Grenzpolizeiexperten) und in der letzten Woche Ungarn zusätzlich den feierlichen Abschluss des Kurses organisiert.

Im Zuge des Kurses werden den Teilnehmern von Experten aus den MEPA-Ländern die neuesten Trends und Methoden zur Bekämpfung der grenzpolizeilichen Kriminalität dargelegt werden. Die internationale und grenzüberschreitende Zusammenarbeit und die Ausarbeitung von gemeinsamen Kooperationsmaßnahmen stehen dabei im Vordergrund. Auch die derzeit aktuelle Migrationssituation in Europa wird einen besonderen Stellenwert im Kurs bilden.  

Die Teilnahme an praktischen Übungen für eine moderne und effiziente Grenzkontrolle soll den praktischen Mehrwert dieses Kurses zeigen.  

Im Zuge des Spezialkurses besuchen die 24 Teilnehmer in den 4 Wochen verschiedene Workshops, die Aufgabenstellungen rund um die Themen

„Kfz-Diebstahl, Missbrauch von EU-Aufenthaltstitel, Frontex, Polizeikooperationszentren, Menschenhandel, gefälschte Reisedokumente, Schengen Außengrenze, Sprungfahndung, Binnengrenzkontrolle, praktische Grenzüberwachung mit technischen Hilfsmitteln"

bearbeiten werden.

Am Ende des Kurses werden die Ergebnisse der Workshops vor einem Expertengremium präsentiert werden. Die Workshops werden von erfahrenen „Grenzpolizisten" aus Österreich und Slowenien als Moderatoren geleitet. 



With financial support from the Prevention of and Fight against Crime Programme of the European Union
European Commission - Directorate-General Migration and Home Affairs

Impressum
Copyright © by MEPA - Webadministration 2015