Aktuelles

Nov 03
Nachfolgeseminar für die MEPA-Hauptkursabsolventen der Jahre 1993, 1994, 1995, 2005, 2014 und 2015 in Budapest
​In Ungarn, im Zentrum für Internationale Fortbildungen fand zwischen dem 27. September und 01. Oktober 2021 das Nachfolgeseminar für die MEPA-Hauptkursabsolventen der Jahre 1993, 1994, 1995, 2005, 2014 und 2015 statt. Insgesamt 20 Teilnehmer/-innen hatten die Möglichkeit, sich in Budapest erneut zu treffen.

Die Veranstaltung wurde vom ungarischen MEPA-Kuratoriumsmitglied, von Herrn Brigadegeneral Dr. István FARKAS, Direktor vom Zentrum für internationale Fortbildungen, eröffnet.
Ziele des Seminars waren sowohl der Austausch der neuesten Informationen von Ermittlungsmethoden sowie der internationalen kriminalpolizeilichen Zusammenarbeit als auch der Kontaktaufbau und Kontaktpflege unter den Seminarteilnehmern.
Die Referate und Vorträge zu der aktuellen Darstellung der neuen Mitteln und Methoden bei der Vorbeugung und Bekämpfung von organisierter Kriminalität, die Bedeutung der Schengenregeln für die kriminal- und grenzpolizeiliche Arbeit unter Berücksichtigung besonderer Strukturfragen und neue Wege und Formen der internationalen und nationalen Zusammenarbeit wurden von den Seminarteilnehmern geliefert.

Auf Grund des positiven Feedbacks der Seminarteilnehmer wird diese MEPA-Fortbildung für ehemalige MEPA-Hauptkursabsolventen nächstes Jahr anderen Kursabsolventen wieder angeboten. 


With financial support from the Prevention of and Fight against Crime Programme of the European Union
European Commission - Directorate-General Migration and Home Affairs

Impressum
Copyright © by MEPA - Webadministration 2015